Jazzclub-Opera / Aachen                            Gemeinnütziger Verein
                                                                        Lieber Besucher von jazzclub-opera Spielort   ist   in   Folge   das   Suermondt   Ludwig   Museum   auf   der   Wilhelmstraße.   Der   Vortragssaal   des   Museums   bietet etwa   120   Personen   Platz   und   ist   wegen   seiner   besonderen   Akustik   und   Atmosphäre   ein   schöner   Ort   für   konzertante Darbietungen.                                                              
Konzerte in 2017
Suermondt-Ludwig-Museum Wilhelmstr.18  Aachen Samstag, den  22.07.2017 / Beginn 20 Uhr         
Wir danken folgende Institutionen und Firmen für Ihre Unterstützung
                                                               Peter Grawe EDV - Beratung
Die beiden spielen fast ausschließlich Eigenkompositionen, in denen die Improvisation und das gemeinsame Gestalten entscheidende Kernelemente sind. Dadurch kann sich ein und dasselbe Stück in ganz unterschiedliche Richtungen bewegen. Feine Interaktion und das Vertrauen in den Moment ermöglichen einen natürlichen Spielfluss, der die Zuhörer auf eine spannende Reise einlädt. Zudem ergänzen sie die akustische Instrumentierung verstärkt durch Effekte, Synthesizer und Samples, die den beiden weitere Ausdrucksmöglichkeiten und Klangdimensionen erlauben. Im November 2016 wurde das Duo - beide Studenten der Musikhochschule Köln - bei dem Wettbewerb „JugendJazzt“ mit dem 1. Preis ausgezeichnet und vertreten nun NRW als beste Combo auf Bundesebene.                                                          Laura Totenhagen & Bertram Burkert                                                    Dienstag, den 9.Mai 2017 / 20 Uhr
                                           Ferdinand Schwarz – Trompete, Flügelhorn, Electronics                                                     Darius Heid – Klavier, Synthesizer, Samples                                                    Eintritt  7 €   Schüler & Studenten usw. 5 €
Und ein kurzer Pressetext: Backstage-Duo-Jamsession in der Philharmonie in Tscheljabinsk, Russland?! Ein ungewöhnlicher Ort - aber so entstand Lauras und Bertrams Idee ein gemeinsames Duo-Projekt zu gründen. Kennengelernt haben sich die beiden Musiker vor drei Jahren im renommierten Bundesjazzorchester unter der Leitung von Niels Klein und Jiggs Whigham. Mit dieser Bigband, die als Talentschmiede bekannt ist, tourten sie nach England (London Jazz Festival u.a.), Italien, Russland und spielten Konzerte in ganz Deutschland (KLAENG Festival, Jazzfest Bonn u.a.). Dass Laura und Bertram ihre Wurzeln in der klassischen Musik haben, hört man ab dem ersten Ton. Laura begann mit 4 Jahren Klavier zu spielen und wurde ab 11 an der Oboe ausgebildet. Bertram begann mit 7 Jahren mit klassischem Gitarrenunterricht. Beide wandten sich später dann auch dem Jazz zu. In ihrem Duo hört man diesen klassischen Background vermischt mit einer einfühlsamen, erzählerischen und experimentellen Art Jazz zu spielen.  Das Duo spielt Eigenkompositionen, Gedichtvertonungen und Bearbeitungen klassischer Stücke und erzählen Geschichten über Sehnsucht, Ankommen, Fernweh oder dem Gefühl keine Zeit zu haben. 
 Eintritt  7 € Schüler & Studenten usw. 5 €